Scone Palace

David Douglas wurde 1799 in Scone als Gärtner geboren. Er wuchs in Schottland auf und fuhr nach Amerika, wo er zwischen 1824 und 1826 die Douglasie (douglas fir) erfand, die er 1827 nach Schottland brachte. Dies brachte ihm Weltruhm ein, der ihm jedoch nichts nützte, als er 1834 auf Hawaii in eine Fallgrube stürzte, die bereits von einem Bullen besetzt war. Immerhin hat er dort ein Denkmal bekommen, das Ka lua kauka (“Die Grube des Doktors”) heißt.

image image image image image image image

Leave a Reply

Your email address will not be published.

+ 68 = 69