Kurzer Zwischenruf: Rassismus in Deutschland

In Dresden explodieren zwei selbstgebastelte Sprengsätze, einer davon vor einer Moschee.

Der deutsche Innenminister ruft die Muslime auf, sich von extremen Strömungen in ihrer Religion zu distanzieren.

Die Tagesschau berichtet nicht als erstes über die Anschläge, es gibt keinen Brennpunkt.

Was muss denn noch passieren?

Um die taz zu zitieren:

Es ist normal geworden, dass die Nazis den vermeintlichen Volkszorn auf die Straße tragen. Es ist auch normal, dass Politiker die Beteiligung der Rechtsextremen kleinreden und die Schuld für Auseinandersetzungen stattdessen auf andere, in der Regel Schwächere schieben.

Mich wird dann auch nicht überraschen, dass herauskommt, dass die Nazis, die das waren, vom Verfassungsschutz geleitet wurden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

− 1 = 4