Kritik: This Is the End

This Is the End ist ein Endzeitfilm (im Sinne der biblischen Endzeit), der zunächst an mir vorbeiging. Ich bin mir nicht mal sicher, ob er bei uns im Kino lief.

Der Film erzählt die Nacht der Apokalypse aus der Sicht von Seth Rogen und Jay Baruchel, die an der Einweihungsfeier von James Francos neuem Haus teilnehmen, als die Hölle ausbricht. Die “Guten” kommen in den Himmel, die anderen müssen auf der Erde bleiben, die zur Hölle wird.

Und ja: es geht um die Schauspieler, die sich selbst spielen. Mit unzähligen anderen Stars und Cameos, herauszuheben sind hier Emma Watson und Danny McBride.

Der Film ist eine sehr harte Komödie, hart, was das Niveau der Gags angeht und hart, was die gezeigte Action angeht. Allzu zartbesaitet oder an Niveau interessiert sollte man nicht sein.

Ist man das nicht (wie ich), bietet der Film sehr feine Abendunterhaltung.

Fazit: sehr guter Endzeitfilm (ohne Niveau).

Leave a Reply

Your email address will not be published.

43 + = 50