Kritik: Tangled

Tangled (bei uns: Rapunzel – Neu verföhnt, was für ein schlimmer Titel), erzählt die Geschichte von Rapunzel – Moment – erzählt eine Geschichte, in der Rapunzel mitspielt, lange magische Haare hat, sich verliebt, erwachsen wird und die Hexe umbringt. So ganz grob gesagt.

Dabei wird viel gesungen. Nicht wirklich eingängig, so wie in Frozen, eher unmotiviert schlimm.

Aber sonst ist der Film gut, die Hauptheldin kann auch selbst was, der Hauptheld ist auch ok, die Sidekicks sind gut und wenn mal nicht gesungen wird oder die unglaublich kitschige Geschichte vorangetrieben wird, ist der Film richtig gut. Was den größten Teil des Films ausmacht. Der Kitsch wird meist sogar durchbrochen, aber halt nur meist.

Warum muss bei Disney eigentlich wieder das Gesinge rein? Es ist mir ein Rätsel.

Fazit: sehr lustiger Film mit Gesang und Kitsch.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

82 − = 72