Kritik: It Came From The Desert

It Came From The Desert ist ein leider sehr zahmer Fun-Trash-Monster-Film mit Riesenameisen basierend auf dem gleichnamigen Computerspiel von Cinemaware, das ich nie gespielt habe.

Wir begleiten zwei Helden, die ihre Prinzessin retten dürfen, die zwischendurch sogar mal kurz aus ihrer Rolle ausbrechen darf. Dabei bemüht sich der Film, die Klischees, die man erwartet und die auch aufgebaut werden, ein klein wenig zu dekonstruieren. Das ist selbstreferentiell, wie auch die vielen Film”anspielungen”, aber durchaus ok, wenn man sich drauf einlässt.

Leider mangelt es dem Film an Stringenz. Der Anfang ist gut, danach hängt die Handlung ein wenig und die Effekte werden immer schlechter. Die innere Logik auch, was schade ist.

Die Schauspieler sind gut, sie füllen ihre Rollen aus, die leider etwas zu klischeehaft ausfallen, das Rumjammern unseres zweiten Haupthelden nervt schon gewaltig.

Fazit: nicht gelangweilt, aber auch kein großer Wurf, evtl. besser zu einer Party genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

3 + 5 =