Kritik: Ghostbusters

2016-08-10_GhostbustersGhostbusters, die Neuverfilmung des 80er-Jahre-Films, der damals Maßstäbe setzte und mich gut unterhalten hat. Aus heutiger Sicht ist der FIlm nicht gut gealtert, aber immer noch unterhaltsam, wenn man sich an das Behäbige und oft Peinliche der 80er wieder angepasst hat.

Jetzt also eine Neuverfilmung mit weiblichen Hauptdarstellerinnen. Ja, mit Frauen. Man muss leider kurz drauf eingehen, dass damit etliche Leute ein großes Problem haben, Frauenhass ist gerade wieder en vogue. Es ist unerheblich, dass das wahrscheinlich nur wenige Idioten sind, es sind genug und erschreckend viele, sie sind laut, aggressiv und äußerst präsent. Typische Bullies (Tyrannen, Maulhelden, Leute, die schikanieren), die es leider schaffen, die gesamte Diskussion und Diskussionsplattformen zu vergiften. Das geht so weit, dass Frauen die öffentliche Diskussion meiden, um nicht Ziel der Angriffe zu werden.

Und warum? Weil eine Geschichte aus den 80ern mit Frauen verfilmt wird. Muss man sich mal vorstellen.

Noch eine zweite Vorbemerkung: der Trailer zum Film war schlimm. So schlimm, dass ich mir nach dem Trailer überlegt habe, den Film überhaupt anzusehen. Wer hat den verbrochen?

Zum Glück sind wir trotzdem hingegangen und: wow. Was für ein Film.

Da stimmt einfach alles: Schauspieler, Story (ok, ist eine Neuverfilmung des ersten Teils), Effekte, Humor, Action – alles da, alles richtig eingesetzt, alles im richtigen Maß. Mal albern, mal lustig, mal cool, mal richtig cool. Ich hab wieder einmal peinlich laut gelacht. Und mit dem Finger auf die Leinwand gezeigt.

Als allround-Film ist das bisher der beste Film des Jahres: Pets und Central Intelligence waren witzig, Lights Out und Sinister gruslig, Star Trek war ok, Star Wars und Hardcore hatten Action, aber alles zusammen?

OK: Deadpool. Deadpool war auch extrem gut.

Also: ich hab zwei beste Allround-Filme (Action und Humor) des Jahres: Deadpool und Ghostbusters.

Der Film ist ab 12, drunter würde ich evtl. mal gucken, ob das geeignet ist, denn der Film ist überraschend ernst zwischendurch, was Action und Grusel angeht. Also im Rahmen von Ghostbusters. 12 ist ok.

Fazit: unbedingt ansehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

18 − = 13