Kritik: Der Nussknacker

Kann ja nicht alles nur Kino sein, zur Weihnachtszeit gehört ein Tschaikowski-Ballet zwingend dazu. Da die Staatsoper 2016 noch geschlossen war, musste der Nussknacker in der Deutschen Oper herhalten.

Die Inszenierung war leicht anders als in der Staatsoper, meinem Gefühl nach wesentlich kindgerechter, bunter, lustiger. Was für dieses Stück und die Weihnachtszeit auch nicht schlecht ist (ich schaue Dich an, Schwanensee-Inszenierung an der Deutschen Oper, die einem einen Stich ins Herz versetzt, wenn man merkt, dass es kein Happy-End geben wird, so dass man sich dann sehr, sehr traurig auf den Heimweg macht).

Das Ballet, die Musik, das Orchester, die Tänzerinnen und Tänzer – sie sind über jeden Zweifel erhaben.

Fazit: sehr gut, gerne wieder.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

89 − 79 =