Kritik: Deadpool 2

Mister Pool schlägt wieder zu. Nachdem mir der erste Teil bereits ausnehmend gut gefallen hat, freute ich mich schon entsprechend auf den zweiten Teil.

Die Freude war nicht umsonst, der Film ist gut bis sehr gut mit starken Abzügen in der B-Note “Story”.

Zum Guten: Action satt, coole Sprüche, schnelle Inszenierung, gute Figuren, gute Schauspielerinnen, gute Schauspieler.

Zum Schlechten: Klischees, Klischees, Klischees. Wann habe ich das letzte Mal so eine schamlos einfache und unoriginelle Geschichte gesehen? Fridging? Ernsthaft? Da nutzt es auch nicht, sich selbst darüber im Vorspann lustig zu machen oder im Film öfter zu erwähnen, dass bestimmte Elemente “simply lazy writing” sind. Da kann man sich einfach die Mühe machen, das zu verbessern.

Ich meine, wir reden von Deadpool. Da brauche ich keine Motivation des Charakters oder eine stringente Geschichte oder was auch immer. Deadpool!

Fazit: sehr guter, unterhaltsamer Film mit sehr schwacher Geschichte.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

+ 70 = 71