Kriegsdistanz

Irgendwann in den letzten 20 Jahren scheinen die Briten ihre Distanz zu Kriegen verloren zu haben. Das fand ich damals beeindruckend, eine kritische Haltung, wie man sie z.B. noch in den Schützengräben um Verdun findet. Heute konnten wir in einem Museum die Geschichte von H. McIver lesen, der als Beispiel für Tapferkeit genannt wurde:

Er war Melder in der Armee und verfolgte am Morgen des 23. August 1918 einen Deutschen über 150 Meter. Dieser suchte Schutz in einem Maschinengewehrstand, wohin ihm McIver ohne zu zögern folgte. Dort erstach er den Deutschen und erstach und erschoss sechs weitere. Daraufhin ergaben sich die restlichen zwanzig. Durch diese tapfere Aktion ermöglichte es McIver seiner Kompanie, ihre Mission zu erfüllen. Außerdem trug er Nachrichten durch feindliches Artilleriefeuer und Maschinengewehrbeschuss.

image image image image image image

Leave a Reply

Your email address will not be published.

50 − = 43