Wochenendauslese

Manche Autofahrer sind seltsam aggressiv. Da meinte einer, beim Linksabbiegen die Fußgänger anhupen zu müssen, die bei grün über die Krezuung gingen, ihm anscheinend nicht schnell genug. Die fünf Sekunden, die er dadurch verloren hat, machte er danach durch schnelles Fahren (ca. 70-80 km/h in der Stadt) wieder wett, um an der roten Ampel ja als Erster zu stehen.

Ansonsten ein ruhiges Wochenende, ich habe wieder mal vergessen, daß unser Tankdeckel rechts statt links ist und neue Autos kosten eine Menge Geld.

Zähler: 1 Auto zu schnell und falscher Hupgebrauch

(archivierter Beitrag aus rauhesitten.blog.de vom 06.02.2006)

Einfach bei Rot

Anscheinend denken viele Autofahrer, daß der grüne Pfeil (leuchtend) auch dann noch gilt, wenn er ausgeschaltet wurde. So zumindestens zwei gestern (der letzte nach ca. 6 Sekunden, da kam der Gegenverkehr schon).

Außerdem schnitt heute früh ein Autofahrer beim Abbiegen schön kurz vor mir vorbei. Aber ich hab’ ja gehalten. Interessant auch ein Tiefergelegter, der auf der vierten Spur auf ca. 80 km/h beschleunigte, dann ein Polizeiauto sah, abbremste und quer über alle Fahrspuren nach rechts abbog.

Zähler: 2 Autos bei Rot, 1 mit zu hoher Geschwindigkeit

(archivierter Beitrag aus rauhesitten.blog.de vom 01.02.2006)

Wochenendauslese

Am Wochenende durfte ich mal wieder Autobahn fahren. Das ist je eher ein Erlebnis als entspannt, obwohl richtig gefährliche Aktionen erstaunlicherweise ausblieben.

Ärgerlich sind trotzdem die Leute, die auf eine Autobahn auffahren und dann sofort ihren Vordermann überholen. Glücklicherweise fuhr ich nur 140 km/h, so daß ich bremsen konnte.

Ebenfalls ärgerlich: Leute, die auf der Landstraße 60 km/h fahren, wenn 100 km/h erlaubt ist. Und mal wieder ein Radfahrer, der so blöd gefahren ist, daß selbst ich mir ein Knurren nicht verkneifen konnte.

Für den Zähler: 3 Autos mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, 1 Auto mit mißachteter Vorfahrt.

(archivierter Beitrag aus rauhesitten.blog.de vom 30.01.2006)