Empuriabrava again

Vormittag Wolken, dann zwei Stunden Sonne mit hektischem Meerbesuch und angestrengtem Sonnenbaden incl. Ausruhen. Dann lässiges Einkaufen, Essen und Abendbummel bei auf- und abflauendem Regen.

Empuriabrava hat alles: springende Fische, balzende Fledermäuse, schreiende Zikaden, Angler mit beleuchteten Posen (Schwimmer? Tucken?), patroullierende Polizisten und Grammar-Nazis im eigenen Heim.

2016-06-01_Empuriabrava_001 2016-06-01_Empuriabrava_002

2016-06-01_Empuriabrava_003

2016-06-01_Empuriabrava_004

2016-06-01_Empuriabrava_005

2016-06-01_Empuriabrava_006

2016-06-01_Empuriabrava_007

2016-06-01_Empuriabrava_008

Empuriabrava

Empuriabrava ist eine aus dem Morast gestampfte Stadt/Anlegestelle für reiche Deutsche und Franzosen. Dementsprechend gut sind Straßen, Häuser und Ferienwohnungen. Vor der Saison sind diese auch sehr erschwinglich.

Leider war das Wetter nur vormittags angemessen schön, man kann nur eine gewisse Zeit im Regen am Strand liegen, ohne sich zu fragen, ob das noch sinnvoll ist.

Der Fotoapparat hat eine Panorama-Funktion. Funktioniert ab und an gut, auf dem Meer gar nicht, auf dem See schon.

2016-05-31_1 2016-05-31_2 2016-05-31_3 2016-05-31_4 2016-05-31_5 2016-05-31_6 2016-05-31_7