Carrara

Die Berge hinter Carrara sehen so aus, als seien sie ganzjährig schneebedeckt. Sie müssen vorsichtig abgebaut werden, damit das Klima nicht leidet oder ein Berg ganz verschwindet. Und es gibt unterirdische Marmorbrüche, gigantische Höhlen. Dabei ist der Marmormarkt derzeit im Umbruch, Nachwuchsländer wie China haben plötzlich auch Marmor und billiger. Mal sehen, ob es die Berge (oder die Höhle) noch lange gibt, oder ob bedauerliche Unglücke oder Fehlplanungen geschehen. Spannung.

Auf jeden Fall ist weißer Marmor sehr hell und sehr staubig.

2015-06-02_1 2015-06-02_2 2015-06-02_3 2015-06-02_4

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

60 − = 50