Auf dem Radweg ist es besser für mich

Heute erklärte mir ein Autofahrer an einer roten Ampel sehr freundlich, dass es für mich auf dem Radweg besser wäre.

Gründe hatte er jetzt nicht anzubieten, aber er war auch nicht aggressiv.

Auf meinen Einwand, dass das Ding, auf das er zeigte, kein Radweg ist und ein Radweg mit einem blauen Schild gekennzeichnet wäre, erwiderte er: “Auf dem Radweg wäre es besser für Sie.”

Dann wurde grün und unsere Wege trennten sich.

2 thoughts on “Auf dem Radweg ist es besser für mich”

  1. Er meinte natürlich: “Wenn Sie auf dem fahren, was ich für einen Radweg halte, ist das auf alle Fälle besser – für mich als Autofahrer.” 😉

    Konversationen dieser Art habe ich auch immer wieder. Sie dokumentieren die weit verbreitete Unkenntnis darüber, was denn eigentlich ein “Radweg” überhaupt ist. Das weiß oft genug nicht einmal die Polizei…

Leave a Reply

Your email address will not be published.

+ 8 = 9