Alle Beiträge von Ekkart Kleinod

Highlands

Je entfernter die Stelle ist, zu der man reist, desto wahrscheinlicher ist es, dort andere Deutsche zu finden, oft Berliner und/oder Potsdamer.

Die Highlands sind auch bei leichtem Nieselregen noch schön, dennoch hätten wir Ben Nevis gerne gesehen.

Loch Ness.

Die flächendeckende Einführung von Mischbatterien in Großbritannien würde meine Zustimmung finden.

image image image image image image

Glasgow

Wenn man Leuten nur lange genug Unsinn erzählt, glauben sie das. Z.B. ein Dali-Gemälde verteufeln, bis jemand das Gemälde attackiert. Oder so oft Terrorismus und Verdacht schreien, bis die Leute wirklich glauben, dass sie in Gefahr leben würden.

Glasgow hat eine unglaublich große Kathedrale. Und einen angemessen großen Friedhof auf einem Berg.

image image image image image image image image

Bletchley Park

Bletchley Park ist der Ort, an dem die Nachrichten der Deutschen und Japaner (hauptsächlich) entschlüsselt wurden. Ist jedem sicher beim Stichwort “Enigma” geläufig.

OK, eigentlich ist es nicht der erste Ort, da waren die Polen schneller. Für einen bestimmten Enigma-Typ. Entscheidend war die schnelle Entschlüsselung auch der komplexen Enigma-Typen. Eine technische, organisatorische und menschliche Meisterleistung, wie man im umfangreichen Areal sehr gut sehen kann. Es wird noch vieles an den Ausstellungen aufgebaut, lohnt sich aber auf jeden Fall. Zeit mitbringen.

Turing – ganz trauriges Kapitel der Geschichte.

Zweite Meisterleistung: bei mindestens zehntausend Beteiligten Geheimhaltung zu bewahren – bis weit nach dem Krieg hinaus. Erst vor kurzem wurde z.B. bekannt gegeben, dass auch Ian Fleming (der von James Bond) selbst ein nicht unbedeutender Spion war.

image image image image image

London

Die Themse hat Niedrigwasser, die Barriers waren geschlossen. St. Paul’s obere Aussichtsplattform ist lohnend, wenn man nicht vor Angst die Augen geschlossen hält. Aber oben gewesen.
Die O2 hat so ihre Probleme, die Künstler nicht.
London bei Nacht ist durchaus reizvoll, ein tagelanges Feuer nebenan in einem Lagerhaus nicht, das stinkt nur.

image image image image image image image image image

Rennen

Heute eine Lektion gelernt, wie man in einem schwierigen Regen/Trocken-Rennen auf die richtige Strategie setzen kann und durch eine falsche Ausführung dieser Strategie kolossal verliert. Schade für Bradl. Interessant für die Zuschauer allemal.

Ein brennendes Motorrad im Kies: auch ein Novum.

Wieder mehrere Stufe-2-Regen auf der Fahrt: nicht schön.

image image image image

Qualifikation

Heute versagte der Wetterbericht in umgekehrter Richtung, so dass wir zu dünn angezogen waren. Was ist so schwer daran, das Wetter in einer entlegenen Gegend Deutschlands korrekt vorherzusagen?

Navigationsgeräte führen einen durch Gegenden, die man mit Karte nie aufgesucht hätte.

Marc unterbietet den Streckenrekord beim Qualifying; Kommentar vom Hintermann: “Angeber”. Das wird ein langer Tag morgen.

image image image image